Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Das Lusthaus

Logo http://admin-storytelling.madsack.de/das-lusthaus

Es ist eines der Wahrzeichen von Stadthagen und bereits über 400 Jahre alt.

Im vergangenen Jahr hat sich die Stadt dazu entschlossen, das Gebäude, das nach einem Feuer im Jahr 2015 leer steht, sanieren zu lassen.

Zum Anfang

Inzwischen ist die Sanierung in vollem Gange.
Das Baugerüst ist mit Planen verhangen und vom Gebäude nicht mehr viel zu sehen.

Zum Anfang

Grund genug einmal zurück zu blicken.

Erstmals erwähnt wurde das Lusthaus im Jahr 1685. Bis in das 19. Jahrhundert war es in gräflichem Besitz, bevor der Schlossgarten an die Stadthäger Bürger verpachtet wurde.

Bild im Hintergrund: Postkartenmotiv (ca. 1929)

Zum Anfang

In den 1960ern wurde der Schlossgarten wieder als Barockgarten rekonstruiert.

Bild im Hintergrund: Postkartenmotiv (ca. 1970)

Zum Anfang

Seit 1919 wird das Lusthaus als Gastwirtschaft betrieben. Bis zum Brand war es ein gern genutztes Ausflugsziel.

Zum Anfang

Zum Auftakt des Schützenfest ist das Stadtgarten-Café regelmäßig Treffpunkt der Jungen Bürger.

Zum Anfang

Bei einer Begehung des entkernten Lusthauses zeigt der von der Stadt beauftragte Architekt Horst Dieter Faltz den Baupolitikern das gesamte Ausmaß der Schäden: Viele der bisher von der Innenverkleidung verdeckten Balken sind morsch und müssen ersetzt werden.

Zum Anfang

Seit Anfang 2017 wird das Lusthaus nun saniert und soll nach seiner Fertigstellung wieder als Café genutzt werden.


Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden